Sebastian Hauser trägt sich in die Siegerliste des Stingray Masters ein

Aufgrund der aufregenden Woche für uns alle, endlich ging die Ligasaison los, erst heute der Bericht des 17 Qualifiers zum Stingray Masters am 12.12.21.

In den sechs Gruppen setzten sich mit Andreas Jaguttis, Mitja Gustorf, Jan Besecke, Stephan Cobau und Tobi Bartel fünf Favoriten als Gruppensieger durch, Norman Rehmann gewann seine Staffel aufgrund seiner bärenstarken Checks, im direkten Vergleich gegen den favorisierten Sebastian Hauser. Als weitere zweite setzten sich Sebastian Steinmetz vom MTV Celle in seinem Debut bei uns, sowie die Stingrays Markus Wolter, Maurice Friese, Jörg Halbig und Michael Kull durch. Insbesondere Maurice gebührt für diesen Erfolg Hochachtung. Das Achtelfinale komplettierten als beste Dritte Andy Buck, Marc Nieselski, Sebastian Schnehage und Michel Grigoleit.

Ohne weitere Überraschungen verlief die kommende Runde, im Viertelfinale ist allerdings der Sieg von Michael gegen den Griechen Andy so nicht zu erwarten gewesen. Auch Sebastian Steinmetz, der vor kurzem noch in der Wedemark mit einem zweiten Platz glänzte, qualifizierte sich gegen Mitja für das Halbfinale. Für beide wurden aber im Halbfinale von Sebastian Hauser und Jan die Weichen ins Spiel um Platz drei gestellt, den sich Sebastian Steinmetzt überzeugend sicherte.

Die Finalisten zeigten in einer spannenden Partie starke Darts. Jan ging mit einem 16er und 19er in Führung, Sebastian zog mit einem 19er nach, was Jan mit einem 80er Finish zum 17-Darter konterte. Anschließend fehlte es Jan dann etwas an Ruhe und Sebastian erspielte sich die folgenden Legs mit 19, 22 und nochmals 22 Darts.

Nicht der beste Pfeil, sondern der letzte Dart entscheidet ein Spiel, und den hatte zu Jans offensichtlicher Enttäuschung der konstantere, und das war Sebastian.d1d57311 b79a 4ec4 8eb4 59cf7b6229f0

Einen herzlichen Glückwunsch zu seinem ersten Sieg in unserer Serie, der nach zwei zweiten und zwei dritten Plätzen nicht wirklich überraschend kam. Es war an der Zeit und für unseren Wedemärker Dauergast hochverdient.

Vielen Dank auch an Toni Paternostro vom Bistro Da Toni, der unser Turnier mit Restaurantgutscheinen unterstützt, wovon unsere Sieger profitieren sollen.