"Zum Rochen", Am Listholze 23, 30177 Hannover, Germany
Mo.,Di., Mi., Fr. 17 - 22 Uhr

Der Landessportbund wählt die Stingrays zu Niedersachsens Verein des Jahres 2022

Es wird noch einige Zeit dauern, bis wir diese für uns unglaubliche Ehrung vollends verarbeitet haben werden. Darf es auch gerne, denn jeder Stingray genießt gerade den Moment, mit dem wirklich niemand bei uns gerechnet hat.Auch wenn es sich um eine vereinsbezogene Auszeichnung handelt, so ist es doch auch eine Würdigung des Dartsports, denn wir haben uns als Randsportart gegenüber traditionsreichen Mehrspartenvereinen, auch gegenüber König Fußball⚽ durchsetzen können.

Vater unseres Erfolgs ist unumstritten unser Technick Thomas „The Rook“ Edel, der uns auf die Ausschreibung des LSB aufmerksam gemacht hatte. Über 9.000 Sportvereine waren darin aufgefordert, eine aussagekräftige Bewerbung an den Verband zu senden. Er hatte uns animiert, also war in ihm auch schnell jemand gefunden, der für die Umsetzung verantwortlich gemacht wurde. Mit seinem technischem Knowhow stellte er eine Präsentation zusammen, die unseren Verein, unsere noch junge aber erfolgreiche Geschichte, unseren Spirit und unsere vielen Innovationen bestens in Szene setzte. Trotzdem haben wir nicht mit einem Erfolg gerechnet, denn wer sind schon die Stingrays und was ist schon der Dartsport, verglichen mit tausenden anderen Vereinen und dutzenden von anderen Sportarten.

Anfang Oktober war die Überraschung grenzenlos, als wir vom LSB zur Abschlussveranstaltung am 12.11. in die Akademie des Sports eingeladen wurden. Wir wurden unter die ersten drei Vereine in der Kategorie „Vereine bis 500 Mitglieder“ gewählt, einer von drei Größenkategorien, wobei die genauen Platzierungen zwar schon feststanden, den nominierten Vereinen aber erst auf der Abschlussveranstaltung in einer Preisverleihung offenbart werden sollten. Wir waren somit mindestens dritter. Ein unglaublicher Erfolg, der mit 2.000 Euro Preisgeld dotiert war.

Jeder nominierte Verein präsentierte sich auf der Abschlussveranstaltung nochmals mit einem Vereinsstand und einer Bühnenpräsentation, was zu tollem Austausch und wichtigen Erkenntnissen über andere Erfolgsmodelle führte. Ein gelungenes Umfeld, das aber keine Auswirkung auf die abschließende Preisverleihung hatte, da die Platzierungen ja schon längst feststanden.

Niemand, wirklich niemand von uns hatte damit gerechnet, aber die Stingrays hatten die Jury überzeugt. In der Laudatio zu unserer Ehrung wurde besonders unser Mut, unser gelebtes Miteinander und unsere technischen und medialen Innovationen hervorgehoben. Der Mut, in einer denkbar schweren Zeit einen Verein zu gründen, eine lange ungenutzte Immobilie anzumieten und gemeinsam zu einem Vereinsheim, einer Sportstätte, letztlich sogar zu einem Hotspot unseres Sports umzugestalten.

Auch, dass wir unseren Sport trotz Lockdowns weiter betrieben, indem wir uns zuhause technisch umrüsteten und via Cam und der Plattform Lidarts weiterhin gemeinsam trainieren und Turniere spielen konnten, aber auch die kommentierten Livestreams unserer Punktspiele und Turniere über Twitch hatten die Jury beeindruckt. Technik die wir uns zunutze machten, die unseren Sport erleichtert und verbreitet, die aber auch Einnahmen generiert. Nicht unerheblich waren auch unser unglaubliches Wachstum und die Einbindung neuer Mitglieder, unsere flache Hierarchie, in der jedes Mitglied eingebunden ist und viel Mitspracherecht hat, sowie unser soziales Engagement, mit dem wir auch weiterhin durch gezielte Aktionen Spenden einspielen, die lokalen caritativen Einrichtungen überreicht werden.

Wir wurden somit für unseren Mut, unsere Strukturen und unsere vielfältigen Konzepte geehrt, und sollen damit beispielgebend für andere Vereine sein.
Ein großer Erfolg für uns, aber auch ein großer Erfolg für den Dartsport.

Unseren herzlichen Glückwunsch den anderen nominierten und ausgezeichneten Vereinen, auch ihr habt tolle Konzepte umgesetzt und zu recht eine tolle Platzierung erreicht. Nicht nur der DSV Stingrays, auch die Vereine DLRG Ortsgruppe Unterlüß e.V., SV Innerstetal e.V., Hatzter SV, TSV Groß Munzel von 1901 e.V., Obernkirchen Raptors, TV Bunde und der Kangoo Jumps by MTV Brunonia Harlingerodesind Sieger und Vorbilder.

Wir bedanken uns beim LandesSportBund Niedersachsen e. V. für eine rundum gelungene Veranstaltung, Ihr habt einen hervorragenden Rahmen geschaffen, uns gut verköstigt und kurzweilig durch den Tag geführt. Und natürlich bedanken wir uns auch für das Ergebnis, was auch in vielen Jahren noch ein Highlight unserer Vereinsgeschichte sein wird.

Mein persönlicher Dank als Vorsitzender geht an alle Mitglieder und Gäste unseres Vereins. Jeder von Euch ist ein Rad im Getriebe, ein Glied der Kette. Eure Bereitschaft macht einen Verein wie die Stingrays erst möglich. Wir haben viel richtig gemacht und mit dem Geist gehen wir auch in die Zukunft. Eine Zukunft, die nicht weniger erfolgreich sein soll.

Unsere Präsentation